Stipendium der START-Stiftung

Die FBKS gratuliert ihrer START-Stipendiatin Aya Alabbasi

Zum wiederholten Male hat sich eine Schülerin der Friedrich-Bernhard-Karcher-Schule in Beckingen erfolgreich für ein Stipendium der START-Stiftung* beworben.
Diese Initiative – von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ins Leben gerufen und im Saarland gemeinsam mit der ASKO Europa-Stiftung als START-Saar vertreten – unterstützt und begleitet Jugendliche mit Migrationsgeschichte auf ihrem persönlichen und schulischen Weg. Die Stipendiaten werden dabei sowohl ideell als auch materiell gefördert.

Am 25. September 2018 wurde nun unsere Schülerin Aya Alabbasi gemeinsam mit Stipendiaten aus dem ganzen Bundesgebiet in der Evangelischen Akademie in Frankfurt feierlich in das START-Programm aufgenommen. Mit dabei war ihre Lehrerin Amelie Uder, die Aya bei der Bewerbung um das begehrte Stipendium unterstützt hat.

Inmitten der saarländischen Delegation: ganz li: Dr. Erika Heit, Ministerium für Bildung; 2te v.l.: Amelie Uder, FBKS Beckingen; 4te v.r.: Aya Alabbasi; ganz re: Meike Kartes, ASKO Europa-Stiftung, Landeskoordinatorin START-Saar – Foto: START

In diesem Jahr stammen vier der Stipendiaten aus Syrien, aber auch Russland, Griechenland, Mazedonien und die Türkei sind vertreten.

Das Engagement und der Mehrwert der kulturellen Vielfalt, den die Jugendlichen mitbringen, wurden von den ca. 100 Gästen, Förderern und Partnern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Rahmen der feierlichen Veranstaltung neben der historischen Kulisse des Frankfurter Römers angemessen gewürdigt.

Die Friedrich-Bernhard-Karcher-Schule gratuliert Aya zu ihrer erfolgreichen Bewerbung und wünscht ihr kenntnisreiche Treffen im Rahmen des START-Programms.

Amelie Uder, Aya Alabbasi und Direktor Marc Elsholz – Foto: FBKS

Der nächste Termin für die saarländischen Stipendiaten im Rahmen des Bildungsprogramms steht sogar schon fest:
Am letzten Wochenende im September findet ein interkultureller Kochkurs statt, bei dem ein syrisch-persisch-saarländisches Menü gemeinsam zubereitet wird – dann ISST die Welt im Saarland also gemeinsam an einem Tisch.

* Weitere Infos zur START-Stiftung sind zu finden unter www.start-stiftung.de sowie unter www.asko-europa-stiftung.de.

Hier ist der Arikel aus dem Wochenspiegel vom 3. Oktober 2018 als Download zu finden.