Erste Englandfahrt 1999

Beckingen / England, September 1999

Schullandaufenthalt von Beckinger Sekundarschülern in Quorn Hall in England

Endlich ging´s los. Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 und 9cr starteten im September 1999 in Beckingen zu einem einwöchigen Intensivsprachkurs nach England. Nach einer Überfahrt auf glatter See von Calais nach Dover kamen wir gegen 20 Uhr in Quorn Hall an. So blieb nur noch Zeit, Zimmer und Gegend zu erforschen.

Der erste Tag begann mit einer Townrallye und endete mit einer Besichtigung der Stadt Quorn. Die gesammelten Erfahrungen mit der englichen Sprache ließen für die weiteren Tage hoffen. Auf den Spuren von Robin Hood fuhren wir dienstags nach Nottingham. Von einer jahrhundertealten Eiche aus, an der wohl schon viele Gauner ihr Leben ließen, hechelten wir durch den Sherwood Forest, ohne auch nur einen einzigen Rebellen zu Gesicht zu bekommen.

Beckinger Schülerinnen und Schüler in London

Mittwoch: Die Hauptstadt London stand auf dem Programm, mit all ihren Sehenswürdigkeiten wie Madame Tussaud´s, dem Buckingham Palace und dem Hyde Park.

Am Donnerstagabend gab es ein kulturelles Ereignis. In einem Shakespeare Theater mit dem Stück „Der Widerspenstigen Zähmung“ (Die Lehrer haben sich da wohl was versprochen!) schliefen wir nach kurzer Zeit wegen sprachlicher Mangelerscheinungen ein. Unter dem Begriff Kanufahren verwechselten am Freitag einige von uns (Lehrer nicht ausgeschlossen) das Wort „rudern“ mit „schwimmen“. Laut Aussage der Durchnässten war die Wassertemperatur in Ordnung.
Am Nachmittag stand der Besuch einer mittelalterischen Schule auf dem Programm. Dort lernten wir die Lebensgewohnheiten der damaligen Schüler kennen.

Am vorletzten Tag besichtigten wir eine kleine Aufführung von „Stonehenge“, die allerdings von einigen wild gewordenen Kühen bewacht wurden.

Sonntags verabschiedeten wir uns in aller Frühe von unserem englischen Zuhause. In unserem Gepäck nahmen wir viele Erfahrungen mit nach Hause, die wir im Englischunterricht sicher noch oft anwenden können.