Vorlesewettbewerb 2018 an der FBKS Beckingen

Beckingen, November 2018

Die FBKS auf der „Suche nach dem Diamantschwert“ und kurz vor der „Schokopokalypse“

Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels feiert 60- jähriges Jubiläum. Natürlich dürfen dabei die Schülerinnen und Schüler der FBKS Beckingen nicht fehlen.

Auch in diesem Jahr nahmen wieder alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe sechs am Vorlesewettbewerb teil und stellten sich der Herausforderung den besten Vorleser bzw. die beste Vorleserin der Klasse zu finden.
Im November wurde bereits in beiden Klassen ein Klassensieger gesucht. Jeder Schüler stellte den Mitschülern sein Lieblingsbuch vor und las eine besonders spannende Textstelle daraus. Alle Schüler sowie die Deutschlehrerin beider Klassen Frau Uder bewerteten das Können der Vorleserinnen und Vorleser in den Bereichen Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis.
Besonders spannend wurde es für die Leseratten dann in der letzten Novemberwoche – die Schulsiegerin musste gefunden werden. Dazu traf sich die Klassenstufe 6 im Klassensaal der 6b. Dort sollten nun die Klassensiegerinnen Noami Imbergamo (6a) und Nicole Stefan (6b) ihr Können unter Beweis stellen.
Die Jury mit Frau Jager, Frau Schneider und Herr Weiand, hatte keine leichte Aufgabe, als die Siegerinnen aus den unterschiedlichen Büchern „Schokopokalypse“ und „Die Suche nach dem Diamantschwert“ vorlasen. Beide Mädchen meisterten diese Runde sehr gut und das Publikum, bestehend aus den Klassen 6a und 6b, feuerte sie mit tosendem Applaus weiter an.
Der weitaus schwierigere Teil für die Vorleserinnen aber war es, einen ihnen unbekannten Abschnitt aus dem Klassiker „Momo“ von Michael Ende ausdrucksstark vorzulesen. Kurz davor umarmten sich die Gegnerinnen und sprachen sich gegenseitig Mut zu. Doch alle Aufregung war umsonst, denn auch dies meisterten beide mit Bravour, und so hatte es die Jury schwer, eine Siegerin festzulegen. Die Vorleserinnen erwarteten mit Spannung das Ergebnis und hielten sich an den Händen fest. Noami sagte kurz vor der Verkündung des Ergebnisses: „Es ist egal wer gewinnt, wir haben es beide verdient und freuen uns, so weit gekommen zu sein.“

Die Übergabe der Urkunden: Frau Schwarz (Koordinatorin in der Schulleitung), Nicole Stefan, die Siegerin Noami Imbergamo und Frau Uder (Foto: FBKS)

Mit knappem Vorsprung entschied sich die Jury am Ende für Noami Imbergamo, Klasse 6a, die sofort von ihrer Konkurrentin gratuliert wurde. Beide Klassensiegerinnen erhielten bei Vergabe der Urkunden von der FBKS jeweils einen Gutschein von der Buchhandlung „Rote Zora“.
Für den Vorlesewettbewerb auf Regional-Ebene wünschen wir Noami alles Gute und viel Erfolg.

Und hier ist der Artikel auch im Beckinger Amtsblatt (2018, Nr. 49) erschienen.