Betriebspraktikum

Berufsorientierung und Betriebspraktika

Eine frühzeitige und praxisbezogene Berufsorientierung ist ein Schwerpunkt in der Gemeinschaftsschule. Der Unterricht enthält berufsorientierte Inhalte in allen Fächern und allen Klassenstufen, verstärkt in den Klassenstufen 8 und 9.
Durch Betriebserkundungen, Betriebspraktika oder berufsorientierte Schultage werden Einblicke in die Arbeitswelt vermittelt.
Ziel der Berufsorientierung ist es, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Berufswahl eigenverantwortlich treffen können und sich der Übergang von der Schule in den Beruf erfolgreich gestaltet. Sowohl Mädchen als auch Jungen sollen alle Berufsfelder zugänglich gemacht werden.
Rechtliche Grundlage ist der Erlass über die Durchführung von Betriebspraktika an weiterführenden Schulen.*


Praktikumstermine im Schuljahr 2017/18

In der Klassenstufe 9 ist das Praktikum zweiwöchig und findet statt vom 08. – 19. Januar 2018
In der Klassenstufe 8 wird ein dreiwöchiges Betriebspraktikum durchgeführt vom 02. – 22. März 2018

Unterlagen zum Download

Hier finden Schülerinnen und Schüler sowie Erziehungsberechtigte und Eltern die wichtigsten Unterlagen als PDF-Datei zum Download.

Teil 1: Vor dem Praktikum werden folgende Dokumente benötigt:

Für die Klassenstufe 8
Vorlage bei den Praktikumsbetrieben für Klassenstufe 8
Bestätigung des Praktikumsbetriebs für die Schule Klassenstufe 8
Informationen für die Praktikumsbetriebe
Für die Klassenstufe 9
Vorlage bei den Praktikumsbetrieben für Klassenstufe 9
Bestätigung des Praktikumsbetriebs für die Schule Klassenstufe 9
Informationen für die Praktikumsbetriebe

Teil 2: Während des Praktikums und zum Abschluss werden folgende Dokumente benötigt:
(identisch für Klassenstufen 8 und 9)

zum Ausdrucken und handschriftlichen Ausfüllen: als PDF-Formular zur Bearbeitung am PC:
 1) Fragen zum ersten Praktikumstag 1) Fragen zum ersten Praktikumstag
 2) Mein Betrieb im Überblick 2) Mein Betrieb im Überblick
 3) Fragen zu Beruf und Ausbildung 3) Fragen zu Beruf und Ausbildung
 4) Tabellarischer Tagesbericht 4) Tabellarischer Tagesbericht
 5a) Notizen zur beruftstypischen Tätigkeit 5a) Notizen zur berufstypischen Tätigkeit
 5b) Beschreibung einer berufstypischen Tätigkeit 5b) Beschreibung einer berufstypischen Tätigkeit
6) Fachausdrücke 6) Fachausdrücke
7) Mein Praktikum im Rückblick 7) Mein Praktikum im Rückblick
 8) Bescheinigung des Betriebs über abgelegtes Praktikum nicht als Formular verfügbar
 9) Beurteilung der Praktikantin / des Praktikanten durch den Betrieb nicht als Formular verfügbar

Wichtige Hinweise für den Krankheitsfall:

Im Krankheitsfall müssen sich die Praktikanten im Praktikumsbetrieb UND bei der Schule entschuldigen. Dies sollte telefonisch vormittags so früh wie möglich durch die Eltern bzw. die Erziehungsberechtigten erfolgen. Das Praktikum kann nicht mehr anerkannt werden, wenn der Praktikant mehr als ein Drittel der Praktikumstage nicht anwesend war.

– – – – – – – – – – –

* Die Praktikanten erhalten keine Entlohnung und ihre Arbeitszeit entspricht der Arbeitszeit eines Auszubildenden in dem gewählten Betrieb. Dabei sind die Praktikanten für den Weg zum Praktikum und nach Hause gesetzlich unfallversichert. Für Schäden im jeweiligen Betrieb schließt der Schulträger eine Haftpflichtversicherung für alle Beteiligten ab, die grobe Fahrlässigkeit jedoch ausschließt.